TYPO3 Musterprojekt - Mittwoch, 22. November 2017
Druckversion der Seite: Ausrüstung
URL: www.fernradweh.de/ausruestung/

Ausrüstungsgegenstände

Auf dieser Seite gibt's zu sehen, was wir auf unseren Touren so alles mitschleppen...

Fahrräder

Jens ist seit 2007 auf einem Guylane unterwegs. Guter traditioneller Stahlrahmen und Rohloff-Schaltung. Läuft sehr zufriedenstellend.
Die übrigen Touren fuhr Jens auf einem GT Tequesta, das in der Stadt weiterhin gute Dienste leistet.

Corinna fährt den Light Runner von Koga und ist dem Rad ebenfalls sehr zufrieden.

Zelt

Nach einigem Überlegen haben wir uns für das Staika von Hilleberg entschieden. Die Belüftung ist sehr gut und die beiden Eingänge mit den vielen Stauraum für Gepäck sind einfach praktisch.

Isomatten

Jens schwört schon seit langem auf die Therm-A-Rest Isomatte.

Corinna hatte zuerst eine dickere Matte von Downmat. Diese ist zum Großteil selbstaufblasend, es muss jedoch einige Male nachgepumpt werden. Damit die Daunen nicht durch die Feuchtigkeit verkleben, darf sie jedoch nicht mit dem Mund aufgeblasen werden und der Packsack dient als Pumpe, was auch gut funktioniert. Die Matte federt durch die 9 cm Dicke Steinchen gut ab, vom Feeling her schaukelt man allerdings eher wie auf einer Luftmatratze. Auf der Europatour gab die Matte jedoch nach eineinhalb Monaten den Geist auf.
In Helsinki fanden wir Ersatz mit einer Isomatte von Mc Kinley, die allerdings auch schon nach zwei Wochen die Luft verlor.
Nach ausgiebigem Testen von Jens Therm-A-Rest hat sich Corinna nun auch für diese Matte entschieden. Seither gab es keine Probleme mehr. Praktisch auch die nur 1,71 m lange Frauengröße, da wird zusätzlich noch ein wenig Platz und Gewicht gespart.

Schlafsäcke

Auf unseren Touren verwenden wir den Helium 900 von Mountain Equipment und sind sehr zufrieden.

Kocher

Unser Kocher ist der Primus. Praktisch ist, dass dieser Kocher sowohl mit Benzin, Diesel und Gas betrieben werden kann. Zu Beginn einer Tour verwenden wir oft gereinigtes Benzin, das etwas weniger russt, ansonsten geht's zur Tanke...

Wasserfilter

Auf der Europatour hatten wir erstmals einen Wasserfilter dabei und uns auch immer mal wieder aus Seen oder Flüssen bedient.